Kauf- & Nutzungsvereinbarung für das EKZ Smart Home 

Version vom 01.05.2020

1. Vertragsgegenstand

Vorliegende Nutzungsvereinbarung regelt den Verkauf, die Zurverfügungstellung und den Betrieb des EKZ Smart Homes durch die Elektrizitätswerke des Kantons Zürich, Dreikönigstrasse 18, 8002 Zürich (nachfolgend «EKZ») und den Erwerb von Teilen des EKZ Smart Homes sowie die Nutzung des EKZ Smart Homes durch den Kunden.

Das EKZ Smart Home besteht aus folgenden Bestandteilen:

  • Dem Abonnement zur Nutzung des EKZ Smart Homes, welches die Zurverfügungstellung der EKZ Smart Home Lösung und der entsprechenden EKZ Smart Home Software (nachfolgend «Software») und einer dazugehörigen Supportdienstleistung beinhaltet, gemäss vorliegender Nutzungsvereinbarung. Wo nicht anders spezifiziert ist mit EKZ Smart Home Software die Software für die EKZ Smart Home Cloud (nachfolgend «Cloud»), die Software für die EKZ Smart Home App (nachfolgend «App») und die Software für den EKZ Smart Home Hub (nachfolgend «Hub») gemeint. Der Hub ist ein Server, welcher im Haus/Wohnung installiert werden muss, um das EKZ Smart Home nutzen zu können. Der Hub wird dem Kunden während der Vertragsdauer leihweise zur Verfügung gestellt.
  • Den Komponenten (verschiedene Sensoren und Steuerungselemente), die vom Kunden im EKZ Smart Home Online-Shop (nachfolgend «Online-Shop») gekauft werden.
  • Allenfalls einer Installation des EKZ Smart Homes durch EKZ (dies ist eine separate Dienstleistung, welche im Online-Shop bestellt werden kann).

2. Zustandekommen des Vertrages

Mit dem Absenden der Bestellung durch den Kunden im Online-Shop, erteilt der Kunde die Zustimmung zu dieser Nutzungsvereinbarung. Der Vertrag zwischen dem Kunden und EKZ kommt mit der Bezahlung des gemäss Bestellung bei Vertragsschluss fällig werdenden Betrags unter Geltung der vorliegenden Nutzungsvereinbarung und unter der aufschiebenden Bedingung der Liefermöglichkeit des bestellten Produkts zustande.   

Überschreitet die Bestellmenge, die für den privaten Gebrauch übliche Menge hat EKZ das Recht vom Vertrag zurückzutreten.

3. Funktionsweise und Nutzungsvoraussetzungen des EKZ Smart Homes

Mit dem EKZ Smart Home kann der Kunde die erworbenen Komponenten durch die Verwendung des Hubs per App mit einem Smartphone oder Tablet steuern. Die Steuerung der Komponenten erfolgt über Funkbefehle, bei denen verschiedene Funkstandards wie z. B. Z-Wave oder ZigBee verwendet werden. Die Reichweite der Funkverbindung ist beschränkt und somit sind die Komponenten nur bis zu einem gewissen Abstand zum Hub oder anderer Komponenten verwendbar.

Für die Nutzung des EKZ Smart Homes gelten folgende Voraussetzungen:

  1. Der Käufer ist über 18 Jahre alt
  2. Der Kunde hat zu Hause elektrischen Strom;
  3. Der Kunde hat zu Hause einen Breitband-Internetanschluss;
  4. Zur Benutzung der EKZ Smart Home App besitzt der Kunde ein Smartphone oder ein Tablet mit einer aktuellen Version des Android- oder iOS-Betriebssystems und dauernde Breitband-Internetverbindung, welche insbesondere Email- und push-Nachrichten ermöglicht;
  5. Der Kunde installiert die EKZ Smart Home App und eröffnet dort ein Benutzerkonto und meldet seinen EKZ Smart Home Hub an;
  6. Der Kunde verfügt über eine gültige Kreditkarte zur Zahlungsabwicklung
  7. Falls der Kunde Mieter ist, muss er vor der Installation von Unterputzkomponenten gegebenenfalls eine Genehmigung zum Einbau der Komponenten durch den Vermieter einholen;
  8. Wohnen im Haushalt des Kunden noch weitere Personen, muss der Kunde deren Einwilligung zur Bearbeitung ihrer Personendaten einholen (vgl. Ziff. 6);
  9. Unterputzkomponenten benötigen hinreichend Platz zur Installation;
  10. Smarte Komponenten zur Steuerung von Storen benötigen vorhandene elektrische Storen. Diese dürfen nicht Teil eines funkbasierten Smart Home System eines anderen Anbieters sein.

4. Leistungen EKZ

4.1 Abonnement

Das EKZ Smart Home Abonnement umfasst:

  • die Bereitstellung der aktuellen Software (Cloud, App, Hub), welche zur Nutzung des EKZ Smart Homes notwendig ist. Für die Software gelten die Nutzungsrechte gemäss Ziff. 5.
  • Supportdienstleistungen zum EKZ Smart Home: Die Supportdienstleistungen beinhalten telefonischen Support bei Fragen zur Bedienung des EKZ Smart Homes und Hilfe bei defekten Geräten. Sie werden durch den EKZ-Kundendienst erbracht. Die Verfügbarkeit ist in Ziff. 18 festgehalten.
  • die unentgeltliche Zurverfügungstellung des Hubs: Der Hub wird dem Kunden nach Vertragsschluss zusammen mit den Komponenten geliefert. Für die Lieferfrist und den Lieferort gilt Ziff. 5. Die von EKZ zur Verfügung gestellten Hubs sind neuwertig, aber nicht fabrikneu.
  • Verwendet der Kunde einen Couponcode, der ihm den Hub für immer zu einem Basisabo Preis von 0 (Null) CHF anbietet, so ist die Abo Laufzeit zunächst 12 Monate. Danach verlängert sich das Abo (kostenfrei) um jeweils einen weiteren Monat. Die Weitergabe des Hubs an Dritte ist untersagt. Mit der Beendigung der Nutzung stimmen Sie zu, den EKZ Smart Home Hub an EKZ zu retournieren. Pro Haushalt kann nur ein gratis Abonnement bezogen werden. Voucher Codes können eine maximale Einsatzhäufigkeit besitzen. Der Kunde hat kein Recht auf Teilnahme an einer Aktion.

4.2 Komponenten

Die Komponenten werden vom Kunden im Online-Shop gekauft, wobei die Lieferung ausschliesslich an Lieferadressen in der Schweiz erfolgt.

Die EKZ sind bestrebt, die Komponenten innert 5 Tagen zu liefern, sofern keine Installation bestellt wurde.

Werden die Komponenten inklusive Installation durch EKZ bestellt, ist EKZ oder der ausführende Installateur bestrebt, den Kunden innert 5 Tagen zu kontaktieren, um einen Termin für die Installation zu vereinbaren. Die Komponenten werden sodann am vereinbarten Installationstermin geliefert.

Die Gewährleistung richtet sich nach Ziff. 10.1.  

4.3 Installation

Die Installation der gekauften Komponenten durch EKZ ist eine separate Dienstleistung, die im Online-Shop bestellt werden kann. Bei Bestellung der Installation werden die gleichzeitig bestellten Komponenten zum im Online-Shop angegebenen Preis installiert.

Die Installation beinhaltet auch die Einbindung der Komponenten ins Smart Home des Kunden (d.h. die Verbindung der Hardware-Komponenten mit dem Hub des Kunden).  

Kann ein wesentlicher Teil der Smart Home Komponenten nicht installiert werden (z.B. aufgrund baulicher Gegebenheiten wie zu wenig Platz zum Einbau von Unterputzkomponenten), können der Kunde oder EKZ im Moment der erfolglosen Installation vom Vertrag zurücktreten. Sowohl der Installateur als auch der Kunde halten eine erfolglose Installation im Installationsprotokoll schriftlich fest.

Für die Installationsarbeiten gelten die Bestimmungen zum Werkvertrag des Obligationenrechts.  

Die Gewährleistung richtet sich nach Ziff. 10.2.

5. Leistungen und Pflichten des Kunden

  • Der Kunde ist verpflichtet, den Kaufpreis für die Komponenten, den Werkpreis für die allfällige Installation und den Abonnementpreis zu bezahlen (Zahlungsbedingungen siehe Ziff. 13).
  • Der Kunde ist verpflichtet, das EKZ Smart Home ausschliesslich in der Schweiz und nur zum privaten, nichtgewerblichen, und bestimmungsgemässen Gebrauch einzusetzen.
  • Der Kunde darf sich bezüglich der Abwehr von Gefahren und zum Schutz von Leib, Leben und Sachen etc. nicht auf das unterbruchfreie Funktionieren des EKZ Smart Homes verlassen. Der Kunde selbst bleibt für die Sicherheit verantwortlich.
  • Der Kunde hat alle Sicherheitsweisungen in Bezug auf das EKZ Smart Home zu befolgen, insbesondere die EKZ Smart Home Hard- und Softwarebestandteile wie auch seine Internetverbindung und Netzwerke durch sichere Codes vor unrechtmässigen Zugriffen Dritter zu schützen und Zugangsdaten, Passwörter oder Geräte-Identifikationsnummern sorgfältig aufzubewahren und nicht an Dritte weiterzugeben.
  • Entdeckt der Kunde Mängel am Hub, hat der Kunde EKZ unverzüglich zu informieren und den Hub an EKZ zur Reparatur zurückzuschicken. Kann der Hub nicht in vernünftiger Frist repariert werden, wird dem Kunden ein Ersatz zur Verfügung gestellt.
  • Bei Beschädigung oder Untergang des Hubs muss der Kunde die EKZ umgehend informieren und den EKZ die entstehenden Kosten ersetzen.
  • Die Komponenten sind ausschliesslich gemäss der in der Bedienungsanleitung festgelegten Nutzung und allfälligen zusätzlichen Angaben auf den EKZ Webseiten zu installieren, positionieren, und zu verwenden.
  • Bei der Verwendung von Smart Plugs (funksteuerbaren Steckdosen) an verschiedenen Elektrogeräten hängt eine funktionierende Steuerung von der Funktionsweise des Elektrogeräts ab, d.h. Smart Plugs dürfen nur mit Elektrogeräten mit 220V/50Hz und der auf dem Smart Plug genannten maximalen Leistung eingesetzt werden.
  • Der Kunde hält die Elektrizitätsgesetzgebung ein. Er nimmt zur Kenntnis, dass Produkte, welche an das 230V-Niederspannungsnetz angeschlossen werden (insbesondere bei “Unterputzkomponenten” wie z.B. Relais oder Schalter), von Gesetzes wegen nur von einer fachkundigen Person mit vorgeschriebenem Fachausweis (z.B. Elektroinstallateur EFZ) bzw. einem Betrieb mit Installationsbewilligung gemäss der Niederspannungs-Installationsverordnung NIV (S.R. 734.27), installiert werden dürfen.
  • Der Kunde verpflichtet sich, ausschliesslich zum EKZ Smart Home kompatible Komponenten einzusetzen. Diese sind in der Bedienungsanleitung (https://smarthome.ekz.ch/de/downloads) des EKZ Hubs aufgeführt. Wir weisen darauf hin, dass im nationalen und internationalen Handel namensgleiche Komponenten erhältlich sind, die aufgrund von abweichender Firmware nicht mit dem EKZ Smart Home kompatibel sein können. 
  • Der Kunde darf zur Verfügung gestellte Smart Home Software wie auch Hardwareprodukte nur in unveränderter Form verwenden. Insbesondere darf der Kunde weder Veränderungen und/oder Bearbeitungen an der auf dem Hub installierten Software oder der EKZ Smart Home App vornehmen noch die jeweilige Software kopieren, übertragen, dekompilieren oder umwandeln.
  • Die Smart Home Hard- und Softwarebestandteile beinhalten Lizenzen Dritter. Ein Weiterverkauf oder die Überlassung des Hubs, der Software oder von Bestandteilen der Software an Dritte ist grundsätzlich nicht zulässig. Dritte im Sinne dieser Regelung sind auch mit dem Kunden verbundene Unternehmen. Ausgenommen ist die Überlassung des EKZ Smart Homes an einen Untermieter. Der Kunde hat die EKZ für Ansprüche Dritter schadlos zu halten, die auf eine vertragswidrige Verwendung des EKZ Smart Homes durch den Kunden zurückzuführen sind.
  • Der Kunde ist verpflichtet, die Software des Hubs und der Komponenten auf dem neuesten Stand zu halten. EKZ informiert den Kunden, wenn Updates vorhanden sind.
  • Der Kunde kontrolliert die Produkte und Installationen regelmässig und ersetzt sie bei Mängeln durch neue.
  • Der Kunde hält die gesetzlichen Vorschriften bezüglich Daten- und Persönlichkeitsschutz ein.
  • Kosten, die dem Kunden für den Internetanschluss sowie für die Installationen von Produkten und Komponenten entstehen, sind nicht Teil des EKZ Smart Homes und werden vom Kunden getragen.

6. Datenschutzklausel

Mit einer Registrierung und der anschliessenden Nutzung des EKZ Smart Homes (Hardware und/oder Software) gibt der Kunde EKZ den Auftrag, seine Personendaten gemäss der Datenschutzerklärung (https://smarthome.ekz.ch/de/datenschutz) zu bearbeiten. Soweit dies biometrische Daten, Gesundheitsdaten und andere besonders schützenswerte Personendaten betrifft, willigt der Kunde darin hiermit auch ausdrücklich ein. Der Kunde kann die Einwilligung jederzeit widerrufen, indem er das EKZ Smart Home (Hard- und/oder Software) ausser Betrieb nimmt und uns den Widerruf schriftlich mitteilt.

Soweit der Kunde mit Smart Home Produkten auch Daten von anderen, identifizierbaren Personen (z. B. Familienmitgliedern oder Besuchern) erfasst, ist der Kunde (und nicht EKZ) verantwortlich dafür, diese Personen über die Datenbearbeitung und insbesondere ihre Rechte zu informieren (mit unserer Datenschutzerklärung), ihre Einwilligung (und bei Personen unter 16 Jahren auch von deren Erziehungsberechtigten) vorab einzuholen und bei Widerruf entsprechend zu handeln, ihnen auf Wunsch Auskunft zu erteilen und Lösch- oder anderen Begehren nachzukommen. Der Kunde erlaubt EKZ auch, das zu tun und hält EKZ schad- und klaglos, falls der Kunde gegen diese Pflichten oder Datenschutzrecht verstösst.

EKZ darf den Kunden via E-Mail, App und die anderen angegebenen Kontaktadressen über Angebote von EKZ informieren, auch auf den Kunden persönlich zugeschnitten. Der Kunde kann solche Werbung oder auch nur die Personalisierung jederzeit stoppen.

7. Eigentum der Geräte und Fernzugriff

Der Hub bleibt im Eigentum von EKZ. Die Komponenten und allfällige bei der Installation zusätzlich eingebaute Bauteile gehen ins Eigentum des Kunden über.

Der Kunde erlaubt EKZ jederzeit auf den Hub und die Komponenten von extern zuzugreifen, um vertragliche Leistungen zu erbringen (z. B. Updates oder Fehlerbehebungen durchzuführen). Auch für gewisse Supportdienstleistungen ist der Fernzugriff auf das Smart Home System notwendig. Bei Supportdienstleistungen muss der Kunde den Fernzugriff im Einzelfall für einen beschränkten Zeitraum erlauben.

8. Immaterialgüter- und Nutzungsrechte

Allfällige mit dem EKZ Smart Home verbundene Immaterialgüterrechte verbleiben bei den EKZ bzw. dem jeweiligen Rechteinhaber. Der Kunde erhält ein unübertragbares, zeitlich auf die Vertragsdauer und örtlich auf die Schweiz beschränktes und nicht ausschliessliches Recht zur vertragsgemässen Nutzung des EKZ Smart Homes. Weitergehende Rechte stehen dem Kunden nicht zu.

9. Vereinbarte Verwendung und Einschränkungen der Dienste und Produkte des EKZ Smart Homes, insbesondere für sicherheitsrelevante Anwendungen

Das EKZ Smart Home ist kein zertifiziertes Sicherheitssystem und hat keine eingebauten Redundanzen (wie z.B. Doppelte Stromversorgung oder doppelte Systeme). Ein unterbruchfreies Funktionieren kann deshalb nicht gewährleistet werden. Beispielsweise können Unterbrüche während notwendiger Softwareupdates entstehen. Weiter können Unterbrüche etwa durch technischen Störungen einzelner Produkte, entleerte Batterien einzelner Produkte, durch Störungen der Software, des Hubs, oder der Funk- bzw. Datenübertragung, oder auch durch den Ausfall von Diensten Dritter verursacht werden, wie bei Unterbrüchen in der Stromversorgung, einer Unterbrechung der Internetverbindung, Unterbrüchen der Cloud-Dienste, Unterbleiben von Inputdaten wie Windwarnungen etc. Weiter können Unterbrüche auch aufgrund anderer technischen Störungen entstehen, welche letztendlich dazu führen, dass E-Mails oder Mobilfunkbenachrichtigungen nicht zugestellt werden können, und dass das System nicht mehr gesteuert werden kann. Insbesondere kann bei fehlender Internetverbindung des Tablets bzw. Mobilgeräts des Kunden (z.B. bei ungenügender Netzabdeckung) keine Benachrichtigung erfolgen, und die Nachricht möglicherweise auch nachträglich nicht mehr zugestellt werden.

EKZ kann deshalb nicht dafür garantieren, dass der Kunde Benachrichtigungen innerhalb einer bestimmten Zeit empfängt, oder überhaupt empfängt. Ebenso kann EKZ nicht dafür garantieren, dass die Steuerung ihres Systems jederzeit möglich ist. Daher ist das EKZ Smart Home nicht für den Schutz von Leib und Leben oder Sachen geeignet. EKZ Smart Home ist deshalb auch nicht für die Überwachung von Kindern, Betagten, Patienten, Grundstücken, Anlagen, Tieren, technischen Einrichtungen, Maschinen etc. vorgesehen, ebenso wenig für medizinische Anwendungen oder Notrufe und dergleichen. 

9.1 Verwendungszweck des EKZ Smart Homes

Das EKZ Smart Home ist für den Zugriff und die Verwendung für nicht-zeitkritische Daten und die Steuerung des EKZ Smart Homes vorgesehen. Obwohl EKZ äußerst verlässliche und verfügbare Dienste anstrebt, so sind diese nicht in der Lage, jederzeit zu 100 % zuverlässig und verfügbar zu sein. Die Dienste unterliegen aus verschiedenen Gründen sporadischen Unterbrechungen und Ausfällen, die nicht im Einflussbereich von EKZ liegen. Dazu zählen unter anderem WLAN-Unterbrechungen, Betriebszeiten der Dienstleister, sowie Unterbrechungen der Mobilfunk-Benachrichtigungen und Mobilfunknetze etc. Der Kunde nimmt diese Einschränkungen zur Kenntnis und stimmt zu, dass EKZ insbesondere nicht für Schäden haftet, die durch einen Ausfall oder eine Verzögerung der Dienste Dritter verursacht wurden.

9.2 Kein Schutz von Leib und Leben oder vor Gefahren durch Verwendung des EKZ Smart Homes

Der Kunde bestätigt und stimmt zu, dass das EKZ Smart Home nicht für die Abwehr von Gefahren zertifiziert ist. EKZ gibt keine Garantie oder Zusicherung dafür, dass die Verwendung des EKZ Smart Homes das Sicherheitsniveau beeinträchtigt oder dieses verbessert. Der Kunde bestätigt, dass EKZ unter keinen Umständen Notdienste zum Kunden nach Hause schickt oder das EKZ Smart Home ein durch Dritte überwachtes Notfall Warnsystem darstellt.

9.3 Professionelle Überwachung

Das EKZ Smart Home ist kein zertifiziertes Sicherheitssystem und kann daher nicht zum Ruf von Rettungskräften verwendet werden. Der Kunde bestätigt, dass der Kunde allein für Buß- und Strafgelder bzw. Kosten verantwortlich ist, die aus einem fälschlichen Ruf von Rettungskräften resultieren.

9.4 Verlässlichkeit der Dienste

Der Kunde bestätigt, dass die Dienste, einschließlich des Remote-Zugriffs und der mobilen Benachrichtigungen, nicht fehlerfrei oder zu 100 % zuverlässig und zu 100 % verfügbar sind. Die ordnungsgemäße Funktion der Dienste stützt sich, unter anderem, auf die Übertragung der Daten über Funk, Mobilfunk, das Wi-Fi-Netzwerk des Kunden, aktivierte Drahtlosgeräte (wie z. B. Telefon oder Tablet) und einen dauernden Breitbandinternetzugang oder optionales Backup durch Mobildaten (wofür EKZ nicht verantwortlich ist). Die Funktion ist von diesen Faktoren abhängig. Diese Datenübertragung kann unterbrochen, verzögert, abgelehnt oder auf andere Weise aus verschiedenen Gründen, einschließlich ungenügende Netz-Abdeckung, Stromausfall, Kündigung des Diensts und Zugriffs, Umgebungsbedingungen, Störungen, Nichtbezahlung der anfallenden Gebühren und Abgaben, Nichtverfügbarkeit von Funkfrequenzkanälen, Systemkapazität, Upgrades, Reparaturen oder Standortwechseln und vorrangiger Zugang von Rettungskräften im Falle eines Unglücks oder Notfalls (gemeinsam „Service-Unterbrechungen“) eingeschränkt sein. Der Kunde bestätigt, dass Service-Unterbrechungen zur Folge haben können, dass Dienste während der Service-Unterbrechung unzuverlässig oder nicht verfügbar sind. EKZ kann deshalb nicht dafür garantieren, dass der Kunde Benachrichtigungen innerhalb einer bestimmten Zeit empfängt, oder überhaupt empfängt. 

Der Kunde stimmt zu, dass der Kunde sich in Bezug auf den Schutz von Leib, Leben, und Sachen oder in Bezug auf Abwehr von Gefahren nicht auf das EKZ Smart Home verlassen wird. Mobile Benachrichtigungen bezüglich des Status und der Alarm der Produkte des Kunden werden von EKZ nur zum Zweck der Information zur Verfügung gestellt – sie ersetzen kein von Dritten überwachtes Notfallwarn- oder Sicherheitssystem. Das jederzeitige Funktionieren des Systems sowie der Benachrichtigung ist nicht garantiert. Für die Sicherheit bleibt der Kunde selbst verantwortlich. Der Kunde stimmt zu, dass EKZ jegliche Haftung soweit gesetzlich möglich ausschliesst.

Weiter stimmt der Kunde zu, dass der Kunde EKZ Smart Home und die betreffenden Produkte nur für den privaten, d.h. nicht gewerblichen Gebrauch, verwenden. Der Kunde stimmt zudem zu, EKZ Smart Home und die betreffenden Produkte nur für den vorgesehenen Verwendungszweck zu verwenden, d.h. nur für den bestimmungsgemässen Gebrauch gemäss Angaben im Web Shop - und nicht etwa für einen bestimmungsfremden Gebrauch.


Der Kunde bestätigt zudem, dass der Kunde dafür verantwortlich ist, sich Wissen in Bezug auf den Umgang mit Notfallsituationen anzueignen und entsprechend seiner spezifischen Situation zu reagieren.Das EKZ Smart Home kann vorübergehend, ohne vorherige Ankündigung, aufgrund von Sicherheitsmaßnahmen, Systemausfall, Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten oder anderer Umstände gesperrt werden. Der Kunde erkennt an, dass der Kunde in Anbetracht solcher Sperrungen kein Recht auf Rückerstattungen oder Preisnachlass hat. EKZ bietet keine gesonderte Garantie in Bezug auf die verfügbare Betriebszeit des EKZ Smart Homes.

9.5 Energieeinsparungen und andere Vorteile

Mit Ausnahme einer allfälligen ausdrücklich zugesicherten "Garantie" gewährleistet und verspricht EKZ keine konkreten Energieeinsparungen oder anderen finanziellen Vorteile durch die Verwendung des EKZ Smart Homes. Die tatsächliche Energieeinsparung und finanziellen Vorteile variieren aufgrund unterschiedlicher Faktoren, die außerhalb der Kontrolle oder der Kenntnis von EKZ liegen. Der Kunde erkennt an, dass EKZ keine Garantie für tatsächliche Einsparungen übernimmt und der Kunde stimmt zu, keinen Entschädigungs- oder anderweitigen Anspruch EKZ gegenüber geltend zu machen, wenn seine Einsparungen abweichen.

9.6 Regelmäßige Überprüfung der Batterien

Es liegt in der Verantwortung des Kunden, die Batterien von batteriebetriebenen Produkten bei Bedarf auszutauschen. Der Kunde nimmt zur Kenntnis, dass die Produkte möglicherweise nicht funktionieren oder nicht ordnungsgemäss funktionieren, wenn Batterien leer sind. Der Kunde muss Batterien regelmässig überprüfen und austauschen.

9.7 Haftungsfreistellung in Bezug auf Dritte

EKZ haftet nicht für Dritte oder deren Produkte und Dienste, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf App-Stores, Produkte und Dienste Dritter, Websites Dritter, Anbieter, Ausrüstung, Internetanbieter und Betreiber. EKZ lehnt hiermit alle bekannten oder nicht bekannten vergangenen, gegenwärtigen und künftigen Forderungen, Haftungsansprüche und Schadenersatzansprüche ab, die sich aus der Interaktion mit diesen Dritten und deren Produkten und Diensten ergeben oder mit dieser im Zusammenhang stehen, und der Kunde stellt EKZ frei bzw. entlastet und befreiet EKZ und ihre Lizenzgeber und Lieferanten hiermit von allen bekannten oder nicht bekannten vergangenen, gegenwärtigen und künftigen Forderungen, Haftungsansprüchen und Schadenersatzforderungen, die sich aus der Interaktion mit diesen Dritten und deren Produkten und Diensten ergeben oder mit dieser im Zusammenhang stehen.

9.8 Haftungsfreistellung in Bezug auf nicht ordnungsgemässe Verwendung des EKZ Smart Home Systems

Mit dem EKZ Smart Home System lassen sich elektrische Verbraucher, wie Toaster, Wasserkocher, Lampen, Storen etc. ein- und ausschalten. Die dafür verwendeten Komponenten haben Angaben zur elektrischen Spannung und zur maximal schaltbaren Leistung, bzw. zum maximalen elektrischen Strom der Verbraucher. Der Anschluss der elektrischen Verbraucher kann von EKZ nicht kontrolliert werden. Der Kunde bestätigt und stimmt zu, dass der Kunde allein dafür Sorge trägt, dass die angeschlossenen elektrischen Verbraucher diese maximalen Verbrauchswerte zu keiner Zeit überschreiten und dadurch die Funktionsfähigkeit der Smart Home Komponenten beeinträchtigen oder diese zerstören. Die Verwendung von smarten Relais oder smart plugs an stark kapazitiven oder induktiven Verbrauchern (Spulen oder Motoren) ist nicht zulässig. Die Haftung für daraus entstehende Schäden wird durch EKZ wegbedungen.

10. Gewährleistung

10.1 Komponenten

Die Gewährleistungsfrist für gekaufte Produkte beträgt 2 Jahre ab Lieferdatum.

Treten während der Dauer der Gewährleistung allfällige Mängel auf, werden diese nach Wahl der EKZ entweder behoben oder das mangelhafte Produkt ersetzt, soweit der Mangel umgehend nach Entdeckung gerügt wird. Die Haftung für weitere Schäden (insbesondere für Mängelfolgeschäden) ist ausgeschlossen.

10.2 Installation

Bei fehlerhafter Ausführung der Installation gelten die Mängelrechte gemäss Art. 367 ff. OR.

11. Haftung

Jegliche Haftung der EKZ wird soweit gesetzlich zulässig wegbedungen.

12. Preise

Es gelten die im Onlineshop statuierten Preise.

Die Produkte und Preise im Onlineshop gelten als Angebot. Dieses Angebot steht jedoch immer unter der den Vertrag aufschiebenden Bedingung einer Lieferungsmöglichkeit oder einer korrekten Preisangabe. Die im Online Shop angegebenen Preise verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer.

EKZ behält sich jederzeitige Preisanpassungen vor.

13. Zahlungsbedingungen

Die Abonnementsgebühren sind monatlich zu bezahlen. Die erste Abonnementsrate wird 30 Tage nach Vertragsschluss fällig. Jede weitere Abonnementsrate wird jeweils am gleichen Tag wie die erste Abonnementsrate des entsprechenden Monats fällig (z. B. immer am 23.).

Der Preis für die Komponenten und die Installation wird bei Vertragsschluss mittels Bezahlung des Betrags gemäss Bestellung im Online-Shop fällig.

Die fälligen Beträge werden dem Kunden von dem Zahlungsmittel abgebucht, das er beim Bestellvorgang im Online-Shop angegeben hat.

14. Zahlungsverzug

Falls die fälligen Beträge gemäss Ziff. 13 nicht von der Kreditkarte bzw. dem vom Kunden angegebenen Zahlungsmittel abgebucht werden können, z. B. weil diese die Limite schon erreicht hat oder ungültig ist, befindet sich der Kunde in Zahlungsverzug und EKZ stehen nebst allfälligen weiteren Ansprüchen die technische Sperrung (vgl. Ziff. 16), und wahlweise die ausserordentliche Kündigung (vgl. Ziff. 15.2) oder  der Rücktritt vom Vertrag offen.

Der Kunde trägt sämtliche Kosten, die EKZ durch den Zahlungsverzug entstehen. Insbesondere schuldet der Kunde EKZ eine Mahngebühr von 15 CHF pro Mahnung. EKZ kann jederzeit Dritte für das Inkasso beiziehen.

Bei wiederholtem Zahlungsverzug oder wenn berechtigte Zweifel an der Zahlungsfähigkeit des Kunden bestehen, können die EKZ eine angemessene Vorauszahlung oder Sicherstellung verlangen.

15. Dauer des Vertrages und Folgen der Beendigung

15.1 Ordentliche Kündigung

Der Vertrag beginnt mit der Bezahlung der gemäss Bestellung fällig werdenden Betrags durch den Kunden und der damit im Online-Shop erteilten Zustimmung zu dieser Nutzungsvereinbarung zu laufen. Die Mindestvertragsdauer für das Abonnement beträgt 12 Monate. Die Kündigungsfrist beträgt 1 Monat. Die Kündigung ist jeweils zum Monatsende möglich.

Dies gilt ungeachtet dessen, ob der Kunde die Einwilligung in die Datenbearbeitung widerruft, seine Smart Home Produkte ausser Betrieb nimmt oder sein Konto löscht.

Nach Ablauf des Vertrages wird das Benutzerkonto des Kunden deaktiviert und der Kunde kann die Dienstleistungen (Software, Cloud, Support) des Abonnements nicht mehr nutzen. Der Kunde muss den Hub in vollständiger Originalverpackung an EKZ zurückgeben. Die Komponenten sind im Eigentum des Kunden und verbleiben beim Kunden.

Wird der Hub nicht vom Kunden an EKZ zurückgesendet, wird dieser dem Kunden in Höhe von 179 CHF in Rechnung gestellt.

15.2 Ausserordentliche Kündigung

Die EKZ können das EKZ Smart Home Abonnement fristlos kündigen falls:

  1. der Kunde das EKZ Smart Home im Ausland nutzt, oder
  2. der Kunde die fälligen Beträge nicht bezahlt, oder
  3. der Kunde gegen Gesetze oder vertragliche Regeln verstösst.

Daraus entstehen keine Ansprüche des Kunden gegenüber EKZ.

Der Kunde kann bei erfolgloser Installation das EKZ Smart Home Abonnement fristlos kündigen. Voraussetzung hierfür ist das vom Kunden und vom Installateur quittierte Installationsprotokoll. Der Kunde erhält etwaige bereits getätigte Zahlungen zurück und gibt die Komponenten und den Hub zurück. Es entstehen keine weiteren Ansprüche des Kunden gegenüber EKZ.

15.3 Gratistest

EKZ räumt dem Kunden das Recht auf eine 30-tägige Testphase ein. Der Testzeitraum beginnt mit dem Datum des Empfangs der Sendung durch den Kunden.

EKZ verpflichtet sich, dem Kunden die Kosten für Geräte und für den EKZ Service zurückzuerstatten und den Vertrag fristlos zu kündigen, sofern

  1. die Ware innerhalb der 30 Tage Frist an EKZ gesendet wird (massgeblich ist das Datum des Poststempels),
  2. die Ware im Originalkarton verpackt ist und sämtliches Zubehör und Beiblätter beiliegen,
  3. die Ware keine Defekte oder unüblich starke Gebrauchsspuren aufweist,
  4. der der Originallieferung beiliegende Retourenschein ausgefüllt wurde,
  5. der ausgefüllte Retourenschein der Rücksendung beiliegt und
  6. das von EKZ zu Verfügung gestellte Rücksendeetikett verwendet wurde.

Von diesem Rücksendeangebot ausgeschlossen sind Bestellungen
  1. mit einem Wert von mehr als CHF 500 inkl. MwSt
  2. bei denen eine Installation des Systems durch EKZ Elektriker vorgenommen wurde
In diesen Fällen hat der Kunde kein Recht auf eine fristlose Kündigung des Kaufvertrags.

Sollte eine Rücksendung bei EKZ nicht eingehen, trägt der Kunde die Nachwesipflicht, dass er die Rücksendung veranlasst hat.

16. Sperrung

Die EKZ können das EKZ Smart Home ohne Vorankündigung ganz oder teilweise sperren oder auf bestimmte Leistungen beschränken, wenn

  1. die Sperrung im mutmasslichen Interesse des Kunden ist, z. B. bei Missbrauch durch Dritte, oder
  2. ein Fall von Ziff. 15.2 vorliegt.

Daraus entstehen keine Ansprüche des Kunden gegenüber EKZ

17. Subunternehmer

Zur Vertragserfüllung kann EKZ jederzeit Dritte im In- und Ausland beiziehen.

18. Kundendienst

Der EKZ Smart Home Kundendienst steht für Fragen zum EKZ Smart Home unter der E-Mail Adresse smarthome@ekz.ch oder unter der Telefonnummer +41 58 359 56 56 werktags zwischen 9:00 Uhr und 17:00 Uhr zur Verfügung.

19. Änderungen

EKZ behält sich vor, vorliegende Nutzungsvereinbarung jederzeit anzupassen. EKZ informiert den Kunden vorgängig über Änderungen. Sind die Änderungen für den Kunden nachteilig, kann er auf den Zeitpunkt der Änderungen den Vertrag mit EKZ ohne finanzielle Folgen vorzeitig kündigen. Nutzt der Kunde das EKZ Smart Home auch nach dem Zeitpunkt der Änderungen weiter, akzeptiert der Kunde die nachträglichen Änderungen der Nutzungsvereinbarung durch EKZ.

20. Übertragung

Die Übertragung des vorliegenden Vertrages oder von Rechten und Pflichten aus diesem Vertrag vom Kunden auf einen Dritten bedarf der schriftlichen Zustimmung von EKZ. EKZ steht es frei, den vorliegenden Vertrag oder Rechte und Pflichten aus diesem Vertrag auf Konzerngesellschaften oder Dritte zu übertragen. Dies ist ohne Zustimmung des Kunden möglich.

21. Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages ganz oder teilweise nichtig oder nicht durchsetzbar sein, beeinträchtigt dies den Vertrag insgesamt nicht. Die ungültigen oder nicht durchsetzbaren Bestimmungen sind durch rechtlich zulässige Regelungen so zu ersetzen, dass der angestrebte wirtschaftliche Vertragszweck möglichst erreicht wird. Diese Regelung gilt sinngemäss auch für Vertragslücken.

22. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Es findet schweizerisches materielles Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung. Ausschliesslicher Gerichtsstand ist Zürich. Zwingende Gerichtsstände bleiben vorbehalten (insbesondere Art. 32 und 35 ZPO für Konsumenten).

Info CircleCheck CircleExclamation CircleTimes CircleSearchWishlistUser AccountCartArrow LeftArrow RightActual arrow RightIcon HomeArrowCaret DownCloseResetVISAmatercardpaypalDHLHermesCheckAdd to Shopping Cartchevron-leftchevron-rightSpinnerHeartSyncGiftKlarnaAngle Double RightBarsbookmarkCaret DownCredit CardEditFilterGiftLinkedInMotorcycleRemoverocketSaveShipshopping-cartSortStarstar-halfStartagth-largeth-listTimestruckTwitterYouTubeXingClockFacebookInstagram